Klopeiner See I Südkärnten I Lavanttal

Südkärntens geheime Zutaten für (d)ein perfektes Raderlebnis

 

Man nehme eine satte Portion der sanften Landschaft rund um die wärmsten Badeseen Europas, würze sie mit einer wilden Prise Karawankenpanorama, füge die meisten Sonnenstunden Österreichs hinzu, sowie die reizvollsten Täler des südösterreichischen Raumes zwischen Koralpe und Saualm und voilà: Fertig ist die perfekte Radregion Klopeiner See – Südkärnten – Lavanttal. Mit über 2.000 Kilometer Gesamtstreckennetz bringt die Region Klopeiner See – Südkärnten – Lavanttal jeden Urlaub genüsslich ins Rollen.

Dein Lieblingsplatz rund um türkisblaue Seen

Sage und schreibe 11 ½ Seen, darunter die Seeikone Klopeiner See mit sommerlichen Wassertemperaturen von 28°C, laden auf gut beschilderten Radwegen zum Erkunden ein. Finde unterwegs deinen Lieblingsplatz am Ufer, lege den Helm ins satt-grüne Gras und spring hinein in das erfrischende, türkisblaue Wasser. Egal ob eine Fahrt entlang des Bleiburger Kunst- und Kulturradweges, dem beliebten Drauradweg vorbei an glasklaren Wildbächen bis nach Lavamünd oder eine Bergtour zum Sonnenort Diex mit den imposanten Wehrkirchen der Saualpe – hier ist für jeden Wadenumfang etwas dabei. Im Karawanken UNESCO Global Geopark erlebst du aufregende Fahrten nicht nur über, sondern auch unter der Erde. Die Region bietet zu jeder Jahreszeit ein farbenfrohes Potpourri an sportlichen, kulturellen und erholenden Möglichkeiten. Die wärmsten Badeseen Europas, darunter die türkisblaue Seeikone Klopeiner See, warten mit einem bunten Wasser- und Sportangebot.

 Haengebruecke Santa Luzia (c) SUEDKAERNTEN

Mit dem Rad über die Hängebrücke Santa Luzia (c) SUEDKAERNTEN

Südkärntens Kraft- und Energieplätze

Der absolute Süden Österreichs ist bekannt für seine besonderen Kraft- und Energieplätze. Mit 54 Metern ist der Wildensteiner Wasserfall einer der höchsten freifallenden Wasserfälle Europas. Ein Ausflug zur mystischen Rosalienquelle am sagenumwobenen Hemmaberg lohnt sich auch für Pedalritter. Hier kannst du deine Wasserflasche an der Heilquelle befüllen.Tausche deinen Fahrradhelm kurzzeitig gegen einen Sicherheitshelm und begib dich auf eine magische Zeitreise in die faszinierenden Obir Tropfsteinhöhlen in Bad Eisenkappel oder die bunteste Tropfsteinhöhle Österreichs in Griffen. Ein weiterer Kraftplatz befindet sich direkt am Lavantradweg mit einem 1 km langen Kneipp-Wanderweg bei der Nepomukkapelle in der Blaiken.

Kunst und Kultur

Dein Raderlebnis kannst du in Südkärnten auch wunderbar mit einem Besuch in den zahlreichen Museen, Galerien oder Ausstellungen kombinieren. Genieße die Aussicht auf der begehbaren “Himmelsstiege” bei der Hängebrücke Santa Luzia, eine der bekanntesten Radbrücken entlang des Drauradweges und folge dem Radweg weiter zum Museum Liaunig. In der Kunst- und Kulturmetropole Bleiburg lädt nicht nur das Werner Berg Museum, sondern auch der Hauptplatz mit seinen Cafés und Restaurants zum Verweilen ein. Im Karawanken UNESCO Global Geopark kann man nicht nur majestätische Berggipfel oder millionenalte Tropfsteinhöhlen abenteuerlich erkunden, sondern auch den neuen Geo.Dom auf der Petzen mit interaktiver Ausstellung der grenzgenialen Schätze des Geoparks erforschen. In der Bezirksstadt Völkermarkt kannst du nach einem Besuch des Bezirksheimatsmuseums auch gleich durch den wöchentlichen Frischemarkt bummeln. Ein spannendes Panorama der Region Lavanttal mit ihrer Kulturgeschichte, ihrer Natur, den Menschen und mehr werden bei einem Besuch im Museum im Lavanthaus in Wolfsberg vermittelt. In der Wolfsberger Innenstadt kann man sich auch wöchentlich am heimischen Bauernmarkt oder am Kulinarik-Kultur-Markt (kurz KuKuMa) mit regionalen Produkten eindecken. Wer möchte, kann den Tag kulturell auch im Stift St. Paul oder dem Schatzhaus Kärntens ausklingen lassen.

Genuss und Kulinarik

Lässt der Muskelantrieb nach, laden die zahlreichen Buschenschänken und Traditionsgasthäuser zur Einkehr ein. Die Familienbetriebe bringen eine traumhafte Speisenvielfalt zutage. Genieße Traditionsspeck, Jauntaler Salami oder saftigen Schinken auf knusprigem Bauernbrot oder lass dich mit Had‘nnudel oder frisch gefangenem Fisch verwöhnen. In der Slow Food Travel Destination Lavanttal werden wahre Gaumenfreuden aus regionalen Produkten auf den Teller gebracht. Hier werden feinste Apfelsäfte, Öle, Liköre und weitere Spezialitäten produziert. Zahlreiche regionale Essschätze der Region Lavanttal findet man auch im Haus der Region. In unserer traditionellen Südkärntner Küche kommen somit alle Feinschmecker voll auf ihre Kosten.

Weitere Informationen: www.suedkaernten.at und www.region-lavanttal.at

(c) SUEDKAERNTEN Goesselsdorfer See

Gösselsdorfer See (c) Südkärnten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TIPP 2024:

Das Kärntner Badehaus am Klopeiner See bietet perfekte und moderne Wellnessinfrastruktur mit 6 verschiedenen Saunen, Ruhezonen, FKK-Bereich und beheiztem Outdoor Infinity Pool. Die perfekte Erholung und Regeneration nach einer Radtour.

Highlights:

Das “Seenwellness Festival am Klopeiner See von 03. bis 06.Oktober. Ab 01.01.2024: Freie Fahrt mit der AKTIV CARD Klopeiner See – Südkärnten – Lavanttal mit den S-Bahn-Linien in ganz Kärnten und von Mai bis Oktober zahlreiche kostenlose Sport-, Rad-, Wander-, und Fitnesserlebnisse.

DIESE RADREISEN KÖNNTEN
SIE INTERESSIEREN

Filters Sort
Radeln am Klopeiner See (c) Tourismusregion Klopeiner See Südkärnten Lavanttal
4 Tage / 3 Nächte
ab
269,00 
Buchen
Velden am Wörthersee (c)Kärnten Werbung, Gert Perauer
7 Tage / 6 Nächte
ab
949,00 
Buchen
Seenschleife (c) Region Villach, Gert Perauer
8 Tage / 7 Nächte
ab
829,00 
Buchen
Faaker See (c) Region Villach, Gert Perauer
7 Tage / 6 Nächte
ab
699,00 
Buchen
1 2